Effizienz und Effektivität steigern mit Analysen auf Basis von Echtzeitdaten und auf Knopfdruck

Daten statt Bauchgefühl nutzen

Laut einer Studie von Kienbaum haben nur elf Prozent aller befragten Unternehmen datengetriebene Entscheidungen in ihre HR-Prozesse integriert. Doch gerade hier liegt ein enormes Potential, um schneller und fundierter entscheiden zu können. 

Schnell und datenbasiert HR-Kennzahlen bündeln

Mit standardisierten Online-Abfragen oder individuell erstellbaren Reports bündeln Sie auf Knopfdruck HR-Kennzahlen. Sie können sich diese direkt in Ihrem System anzeigen lassen oder als automatisierte Reportings zur Verfügung stellen. Die vorhandene Datenbasis Ihres digitalen Workforce Management Systems ist alles, was Sie dafür benötigen. Mit umfangreichen Vorlagen lassen sich beispielsweise Auswertungen erstellen zu: 

  • Kostenstellenübersicht
  • Aufteilung von Voll- und Teilzeitkräften
  • Überschreitung der maximalen Arbeitszeit
  • Verstösse gegen Ruhezeitbestimmung
  • Überschreitungen von Sollzeiten
  • Vergleich von angefallenen Arbeitszeiten zwischen zwei Bereichen
  • Soll-/Ist-Abgleich zwischen geplantem und tatsächlich erzieltem Umsatz

Business Intelligence ins Workforce Management integrieren

Auf Basis datengestützter Personalanalysen können Sie das volle Potential Ihrer Workforce entfalten. Nutzen Sie dafür die Daten aus Ihrem Workforce Management System und analysieren Sie diese mit gängigen BI-Tools. Über den ATOSS BI-Connector ist der Datentransfer kein Problem. Sie bekommen alle Antworten, die Sie benötigen, an einem Ort. Top aufbereitet und visualisiert.

HR-Analytics Grafik Wie ATOSS Lösungen an ein BI-Tool angebunden werden

Mit präzisen Analysen Trends erkennen und proaktiv handeln

Anhand definierter KPI´s und Metriken erhalten Sie Transparenz über Zusammenhänge im Personaleinsatz und können bei Bedarf schnell handeln: Die Dimensionen und den Detaillierungsgrad bestimmen Sie.

  • Vergleich zwischen Forecast und tatsächlichem Mitarbeitereinsatz
  • Gegenüberstellung von realer und geplanter Krankheitsquote
  • Darstellung der Altersstruktur aller Mitarbeiter
  • Zeitguthaben-Analyse unternehmensweit oder pro Abteilung
  • Urlaubskontenanalyse im Jahresvergleich
  • Abteilungsbezogene Vergleiche z.B. bezüglich Krankheits- oder Urlaubstagen
  • Produktivitätskennziffern auf Unternehmens-, Bereichs- und Abteilungsebene

HR Analytics mit ATOSS

  • Ausführliche Analyse von HR-Kennzahlen 
  • Mehrdimensionale Analysen und Reportings
  • Unternehmensweit einheitliche Kennzahlen
  • Basis für fundiertere Entscheidungen

Wir beraten Sie gerne

  • Anfrage
  • Rückruf
  • Kontakt